Sunday, October 30, 2011

Do you speak English?

„Of course“. Oder nicht? Oder schon? Oder vielleicht eher mabye...?

Sprachen beweisen sich immer wieder als Wundertüten. Mitunter auch die eigene. Wir kämpfen mit Genitiv und Dativ, mit Artikeln, Konjunktiven und nicht immer ganz perfektem Perfekt. Da bin ich doch beispielsweise kürzlich, beim unverbindlichen Morgen-Googeln (hat nichts mit dem Morgen-Gurgeln nach dem Zähneputzen zu tun...) auf eine verzweifelt nach der korrekten Mehrzahl von „Gugelhupf“ Suchende gestossen: Gugelhupfs, Gugelhüpfe oder bleibts beim singulären Gugelhupf..?
Weder noch. Laut Duden backen wir – so wir es denn tun – Gugelhupfe! Ist ja letztlich nicht sooo wichtig, Hauptsache der hupfige Kuchen mundet.

Das simple Beispiel aus dem Alltagsleben legt auf brutalste Weise die Tücken unserer Muttersprache offen. Was aber, wenns um Fremdsprachen geht? Um Englisch beispielsweise, das uns im täglichen Leben immer und jederzeit begleitet. Den Schulkindern wirds bereits in frühen Primarschuljahren eingetrichtert und hat dem Französisch vor Jahren den Rang abgelaufen. Nach wie vor schwärmen Jugendliche nach der Ausbildung für Sprach-, Bar- und andere bereichernde Aufenthalte (die Reihenfolge ist zufällig gewählt) nach England, Australien oder in die USA. Unsere Alltagssprache ist gespickt mit Anglizismen.

Doch – Hand aufs Herz – wie mächtig sind wir denn des Englischen wirklich? Meine Wenigkeit zumindest, ich gebs zu, hat sich überschätzt. Als vor wenigen Tagen der Sohn, intellektuell geschwängert vom universitären Unterricht, in der Stube stand und mir grinsend 200 Franken für die fehlerfreie Lesung eines englischen Gedichts bot. „Im ersten Anlauf...“, fügte er noch an. Was mich keineswegs misstrauisch stimmte. Im Gegenteil, das linguistische Feuer war entfacht!

Allein – es erlosch innert Minuten, scheiterte ich doch kläglich bereits im ersten Vers.
Nomen est Omen: Meine Lesung war so chaotisch wie der Titel des Gedichts - "The Chaos" - und ich habe mir zungenbrecherische Rache an den Erfindern der englischen Sprache geschworen.

Ob ihr es versuchen wollt?

Und wirklich nur für alle Fälle, für jene, die scheitern, füge ich am Schluss den rettenden Link zur fehlerfreien Rezitation an. Denn in der Tiefe meines Herzens bin ich mir fast sicher, dass auch ihr es nicht ganz ohne Hilfe schafft...


Dearest creature in creation
Studying English pronunciation,
I will teach you in my verse
Sounds like corpse, corps, horse, and worse.
I will keep you, Suzy, busy,
Make your head with heat grow dizzy.
Tear in eye, your dress you'll tear.
So shall I!
Oh hear my prayer.
Just compare heart, beard, and heard,
Dies and diet, lord and word,
Sword and sward, retain and Britain.
(Mind the latter, how it's written.)
Now I surely will not plague you
With such words as plaque and ague.
But be careful how you speak:
Say break and steak, but bleak and streak;
Cloven, oven, how and low,
Script, receipt, show, poem, and toe.
Hear me say, devoid of trickery,
Daughter, laughter, and Terpsichore,
Typhoid, measles, topsails, aisles,
Exiles, similes, and reviles;
Scholar, vicar, and cigar,
Solar, mica, war and far;
One, anemone, Balmoral,
Kitchen, lichen, laundry, laurel;
Gertrude, German, wind and mind,
Scene, Melpomene, mankind.
Billet does not rhyme with ballet,
Bouquet, wallet, mallet, chalet.
Blood and flood are not like food,
Nor is mould like should and would.
Viscous, viscount, load and broad,
Toward, to forward, to reward.
And your pronunciation's OK
When you correctly say croquet,
Rounded, wounded, grieve and sieve,
Friend and fiend, alive and live.
Ivy, privy, famous; clamour
And enamour rhyme with hammer.
River, rival, tomb, bomb, comb,
Doll and roll and some and home.
Stranger does not rhyme with anger,
Neither does devour with clangour.
Souls but foul, haunt but aunt,
Font, front, wont, want, grand, and grant,
Shoes, goes, does. Now first say finger,
And then singer, ginger, linger,
Real, zeal, mauve, gauze, gouge and gauge,
Marriage, foliage, mirage, and age.
Query does not rhyme with very,
Nor does fury sound like bury.
Dost, lost, post and doth, cloth, loth.
Job, nob, bosom, transom, oath.
Though the differences seem little,
We say actual but victual.
Refer does not rhyme with deafer.
Feoffer does, and zephyr, heifer.
Mint, pint, senate and sedate;
Dull, bull, and George ate late.
Scenic, Arabic, Pacific,
Science, conscience, scientific.
Liberty, library, heave and heaven,
Rachel, ache, moustache, eleven.
We say hallowed, but allowed,
People, leopard, towed, but vowed.
Mark the differences, moreover,
Between mover, cover, clover;
Leeches, breeches, wise, precise,
Chalice, but police and lice;
Camel, constable, unstable,
Principle, disciple, label.
Petal, panel, and canal,
Wait, surprise, plait, promise, pal.
Worm and storm, chaise, chaos, chair,
Senator, spectator, mayor.
Tour, but our and succour, four.
Gas, alas, and Arkansas.
Sea, idea, Korea, area,
Psalm, Maria, but malaria.
Youth, south, southern, cleanse and clean.
Doctrine, turpentine, marine.
Compare alien with Italian,
Dandelion and battalion.
Sally with ally, yea, ye,
Eye, I, ay, aye, whey, and key.
Say aver, but ever, fever,
Neither, leisure, skein, deceiver.
Heron, granary, canary.
Crevice and device and aerie.
Face, but preface, not efface.
Phlegm, phlegmatic, ass, glass, bass.
Large, but target, gin, give, verging,
Ought, out, joust and scour, scourging.
Ear, but earn and wear and tear
Do not rhyme with here but ere.
Seven is right, but so is even,
Hyphen, roughen, nephew Stephen,
Monkey, donkey, Turk and jerk,
Ask, grasp, wasp, and cork and work.
Pronunciation -- think of Psyche!
Is a paling stout and spikey?
Won't it make you lose your wits,
Writing groats and saying grits?
It's a dark abyss or tunnel:
Strewn with stones, stowed, solace, gunwale,
Islington and Isle of Wight,
Housewife, verdict and indict.
Finally, which rhymes with enough --
Though, through, plough, or dough, or cough?
Hiccough has the sound of cup.
My advice is to give up!!!
Dr. Gerald Nolst Trenite (1870-1946)




5 comments:

  1. Wow, so schön....und so schwierig!

    ReplyDelete
  2. auf diese Rache bin ich gespannt. Ich kann es kaum erwarten :-)

    ReplyDelete
  3. ...aber matzeBT, ich hab mich weder zur Art der Rache noch zur Plattform geäussert...

    ...könnte, muss aber nicht zwingend auf diesem Blog stattfinden...

    ReplyDelete
  4. Wo kann ich die 200 CHF abholen? ;-) Ich nehm das mit und lege es meinem EPLA vor, wenn er mich beim nächsten Check korrigiert :-D.

    G!

    ReplyDelete
  5. Lieber G! - die Wette ist leider gelaufen. Korrekterweise müsste die Rezitation im ersten Anlauf fehlerfrei sein. Und da tun sich erfahrungsgemäss auch Leser englischer Zunge ausserordentlich schwer. EPLAs dürften chancenlos sein...
    Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht (mit den Englischsprachigen, nicht mit den EPLAs). Mehrfach. Die Resultate waren ernüchternd. Abgesehen davon, dass es Begriffe gibt, die - geprägt von lokaler Dialektik - unterschiedlich ausgesprochen werden.

    Gruss
    Dide

    ReplyDelete